Die CORONA-Einschränkungen werden erst ab dem 13. September 2022 aktualisiert und können kurzfristig den Erlassen des Bundes und des Kantons Zürich angepasst werden!

Ab dem 20. Dezember gilt (bis 24. Januar):

2G mit Masken- und Sitzpflicht; diese Regel gilt für alle Theater-Besucher!

Dort, wo bis jetzt in Innenräumen die 3G-Regel galt, gilt neu 2G, also Zugang nur noch für Geimpfte und Genesene. Dies betrifft Restaurants, Kultur-, Sport- und Freizeitbetriebe sowie Veranstaltungen. Zusätzlich gilt an diesen Orten weiterhin eine Maskenpflicht und eine Sitzpflicht beim Konsumieren. Mit dieser Regelung wird das Risiko reduziert, dass nicht immunisierte Personen angesteckt werden. Sie geben das Virus leichter weiter und erkranken deutlich häufiger schwer.

Für den Besuch der Vorstellungen müssen Sie sich mit einem Covid-19-Zertifikat und einem amtlichen Ausweis ausweisen. 


2G+ für Discos und Aktivitäten ohne Maske; diese Regel gilt für die Schauspieler!

Wo weder Maskentragen noch eine Sitzpflicht möglich ist, sind nur noch geimpfte und genesene Personen zugelassen, die auch ein negatives Testergebnis vorweisen können. Für die 2G+-Regel sind PCR-Tests inklusive Pooltests sowie Antigen-Schnelltests erlaubt. PCR-Tests und Pool-Tests dürfen nicht älter sein als 72 Stunden, Antigen-Schnelltests dürfen nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Diese Regel gilt einerseits für Discos und Bars, andererseits für Sport- und Kulturaktivitäten von Laien, wenn keine Maske getragen wird, wie etwa bei Blasmusikproben. Sie gilt nicht für Jugendliche bis 16 Jahre.

Personen, deren vollständige Impfung, Auffrischimpfung oder Genesung nicht länger als vier Monate zurückliegt, sind von der Testpflicht ausgenommen.